Wir folgen den eingesperrten Wissenschaftler:innen nach MĂŒnchen Der Widerstand fĂ€ngt gerade erst an

Wir erklĂ€ren hiermit in aller Deutlichkeit: Wir weiten unseren friedlichen Widerstand in den kommenden Tagen nach MĂŒnchen aus und werden ihn monatelang fortsetzen.

31.10.2022 - UnterstĂŒtzer:innen der Letzten Generation sind zurĂŒck auf den Straßen und signalisieren, dass der Widerstand gerade erst anfĂ€ngt.
31.10.2022 - UnterstĂŒtzer:innen der Letzten Generation sind zurĂŒck auf den Straßen und signalisieren, dass der Widerstand gerade erst anfĂ€ngt.

Wissenschaftler:innen von Scientist Rebellion aus ganz Europa protestierten die vergangenen Tage in MĂŒnchen, warnten eindringlich vor der tödlichen Gefahr der Klimakatastrophe; verzweifelt, da ihre Erkenntnisse jahrzehntelang nicht gehört wurden. Zwölf von ihnen, die am Samstag bei einer Klima-Protestaktion in einem BMW Showroom festgenommen wurden, bleiben bis zum 4. November in der Justizvollzugsanstalt Stadelheim in Sicherungshaft nach dem bayerischen Polizeiaufgabengesetz – bis zum Beginn der kommenden Klimakonferenz COP27.

Das nehmen wir nicht hin. Das können wir nicht hinnehmen, wenn wir ĂŒberleben wollen. Nein, wir folgen den 12 mutigen Wissenschaftler:innen nach und treten wie sie in MĂŒnchen in den zivilen Widerstand.

31.10.2022 - SolidaritĂ€tsbekundung mit den Wissenschaftler:innen von Scientist Rebellion bei der Straßenblockade vor dem Berliner Hbf.

“Mir ist bewusst, dass ich nach dem bayerischen Polizeigesetz prĂ€ventiv 30 oder auch 60 Tage eingesperrt werden könnte. Das hĂ€lt mich nicht davon ab, in den Widerstand zu treten, bis die ersten Sicherheitsmaßnahmen gegen den Klimakollaps ergriffen wurden”, sagt Elena T. (Letzte Generation), die ebenfalls nach Bayern geht.
“Denn Bayern steht symbolisch fĂŒr das Klimaversagen Deutschlands und Deutschland wiederum fĂŒr das Scheitern der gesamten industrialisierten Welt.”

Scientist Rebellion befindet sich zusammen mit Debt4Climate, EndFossil: Occupy! und der Letzten Generation in einer Koalition – Unite Against Climate Failure.
Hugo Raguet, Wissenschaftler und Vater aus Frankreich – aktuell eingesperrt – bei einer Straßenblockade in MĂŒnchen: „It’s going to be starvation and war everywhere, including here in Bavaria. I know it, I document it. It’s really important that you get that this is true. It’s really important that you take a step away from your daily life.”

Wir appellierten wochenlang an Ehrlichkeit, Klartext zu sprechen.
Und ĂŒber Wochen friedlichen Widerstands in Berlin versagte die Bundesregierung weiter darin, die einfachsten Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen.
Es besteht kein Zweifel mehr: Die Regierung hat das nicht im Griff! Sie versagt auf ganzer Linie! Und fĂŒhrt uns damit in die Vernichtung.

02. November ab 19 Uhr (ZOOM)

BRAUCHT ES KARTOFFELBREI AUF EINEM GEMÄLDE, DAMIT MENSCHEN ZUHÖREN?

In der Vergangenheit hat sie uns ignoriert, dann beschimpft und verflucht. Auf den Straßen wurden wir angeschrien, umarmt und geschlagen. Doch wir sind gekommen, um zu bleiben. Aus Liebe zum Leben und in der Zuversicht, dass wir eine bessere Welt fĂŒr alle schaffen können.

Auch heute sitzen wir auf den Straßen und SchilderbrĂŒcken Berlins. Zwei Menschen halten auf der Straßenblockade am Hauptbahnhof einen leeren Laborkittel in die Höhe – ein Symbol fĂŒr die inhaftierten Forscher:innen.
Die Straßen dieses Landes sind der Platz unseres friedlichen Aufbegehrens, der Ort unserer Wahl. Und wenn auch wir dafĂŒr im GefĂ€ngnis landen, dann ist die Zelle der Ort unserer Bestimmung.

Und ob wir erfolgreich sein werden oder scheitern, es gibt keine Welt, in der wir nicht alles versuchen, wie es unser unverĂ€ußerliches Recht und unsere moralische Pflicht ist.
Denn im Angesicht des Abgrunds, gibt es keine Zukunft ohne Mut.

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon: +49 3023591611
E-Mail: [email protected]

Online-VortrÀge

Jeden Donnerstag & Sonntag auf Zoom!

Ein Vortrag ĂŒber die Klimakatastrophe, die Verleugnung der RealitĂ€t und die Möglichkeit, Verantwortung zu ĂŒbernehmen an diesem einzigartigen Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte.  Der erste Schritt, um aktiv zu werden!

DEINE SPENDE ZÄHLT!

Bist du ĂŒberzeugt, dass sich alles Ă€ndern muss? Hast du genug von der Ignoranz und TrĂ€gheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterstĂŒtzen, das zu tun.