Klimaziele verfehlt: Was, wenn die Regierung das nicht im Griff hat?

Berlin, 10.10.2022, 8:15 – Zahlreiche Menschen der Letzten Generation bringen derzeit den Berliner Verkehr zum Stillstand. Sie blockieren die Stadtautobahn an mehreren Standorten und fordern ein Tempolimit auf Autobahnen sowie bezahlbaren ÖPNV fĂŒr alle. Ihre Banner, die sie in die kalte Morgenluft halten, zeigen ihre Leitfrage: „Was, wenn die Regierung das nicht im Griff hat?” 

Klimaziele verfehlt: Was, wenn die Regierung das nicht im Griff hat?
10.10.2022 - Zahlreiche Menschen der Letzten Generation bringen Berlin zum stillstand.

Jakob Beyer (28) hat seine Zimmermannslehre abgebrochen, um in den zivilen Widerstand zu gehen. Er stellt klar: „Wir mĂŒssen jetzt mal Klartext reden. Dieser Sommer war der heißeste in Europa seit Beginn der Aufzeichnungen. In Brandenburg sind den Menschen die GrundstĂŒcke abgefackelt, im ganzen Land forderte die extreme Hitze tausende Todesopfer. Die Lage ist klar: ‘Wir haben einen Notfall!’.”

Jakob Beyer
Jakob Beyer (28)

Solvig Schinköthe (42), Mutter von vier Kindern, geht gemeinsam mit ihrer Tochter Lina auf die Straße.
Sie erklĂ€rt : „Ich will eine sichere Welt fĂŒr meine Kinder! Mit Wiesen und WĂ€ldern, Zusammenhalt und Frieden. Warum werden selbst einfachste Sicherheitsmaßnahmen wie ein Tempolimit von 100 km/h auf Autobahnen nicht endlich umgesetzt? Da muss man sich doch fragen: Was, wenn die Regierung das nicht im Griff hat?”

Solvig Schinköthe (42)

Und selbst eine Bundesbehörde schlĂ€gt Alarm: Auf dem 12. Extremwetterkongress, der kĂŒrzlich in Hamburg stattfand, machte Tobias Fuchs, Vorstandsmitglied des Deutschen Wetterdienstes, deutlich: „Wir erleben die KlimaverĂ€nderung inzwischen direkt vor unserer HaustĂŒr, sind selbst unmittelbar betroffen.”

In einem Brief an die Bundesregierung bot die Letzte Generation an, die Störungen jederzeit zu unterlassen, sollten zumindest die ersten, einfachsten Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden. Bis dahin sehen sich hunderte BĂŒrger:innen gezwungen, in Berlin den Alltag zu unterbrechen, da alles andere einer Kapitulation angesichts der drohenden Katastrophe gleichkĂ€me.
Der Brief blieb bislang unbeantwortet.

Foto: Tenzin Heatherbell (@tenzinheatherbell)
10.10.2022 - „100 km/h und 9€ fĂŒr alle”. Foto: Tenzin Heatherbell (@tenzinheatherbell).

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon (NEU!): +49 3023591611
E-Mail: [email protected]

Online-VortrÀge

Jeden Donnerstag & Sonntag auf Zoom!

Ein Vortrag ĂŒber die Klimakatastrophe, die Verleugnung der RealitĂ€t und die Möglichkeit, Verantwortung zu ĂŒbernehmen an diesem einzigartigen Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte.  Der erste Schritt, um aktiv zu werden!

DEINE SPENDE ZÄHLT!

Bist du ĂŒberzeugt, dass sich alles Ă€ndern muss? Hast du genug von der Ignoranz und TrĂ€gheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterstĂŒtzen, das zu tun.