Die Klimakatastrophe macht keine Sommerpause! – Letzte Generation blockiert weiter.

Berlin, 07.07.2022, 8:00 Uhr – WĂ€hrend sich Olaf Scholz in die Sommerpause verabschieden will, blockieren heute erneut BĂŒrger:innen der Letzten Generation den Verkehr in Berlin und fordern den selbsternannten ‘Klimakanzler’ auf, seiner Verantwortung nachzukommen: PlĂ€ne zu neuen Ölbohrungen in der Nordsee sollen fallen gelassen werden.

07.07.2022 - BĂŒrger:innen der Letzten Generation blockieren erneut die A100 in Berlin und fordern keine neuen Bohrungen nach Öl in der Nordsee! Foto: Mark Dominik BĂŒrkle
07.07.2022 - BĂŒrger:innen blockieren erneut die A100 in Berlin und fordern keine neuen Bohrungen nach Öl in der Nordsee!
Foto: Mark Dominik BĂŒrkle

“Die Bilanz von Scholz ist fatal. Er steuert uns mit immer grĂ¶ĂŸerer Geschwindigkeit in eine 2, 3, 4 Grad heißere Welt, in der Wasserknappheit, Hunger, Flucht und Kriege an der Tagesordnung sein werden”, resĂŒmiert Henning Jeschke (22), MitgrĂŒnder der Letzten Generation.

Henning Jeschke
Henning Jeschke

Weiter sagt er: “Sie brechen die Verfassung, Herr Scholz, indem Sie die Klimakrise bewusst weiter eskalieren. Sie wollen in die Sommerpause gehen? Sie fliehen vor Ihrer Verantwortung! Die Klimakatastrophe macht keine Sommerpause!”

Lea Bonasera (24), ebenfalls MitgrĂŒnderin der Letzten Generation, ergĂ€nzt: “In dieser apokalyptischen Katastrophe muss unsere Regierung der eigenen Verfassung treu bleiben! [3] Wo die Hitze die Ernte vernichtet und Fluten alles mit sich reißen, wird auch die MenschenwĂŒrde und die Lebensgrundlage unserer Kinder vernichtet. Auch aller zukĂŒnftigen Generationen! Dies ist nicht die Zeit fĂŒr eine Sommerpause. Es ist Zeit, die menschenverachtenden Fehlentscheidungen zu korrigieren.”

Lea Bonasera | Foto: (c) Marlene Charlotte Limburg
Lea Bonasera (24)
Foto: (c) Marlene Charlotte Limburg

Janine O’Keeffe, eine der MitbegrĂŒnder:innen von Fridays for Future hatte sich dem friedlichen Widerstand der KlimaschĂŒtzer:innen diese Woche angeschlossen. Auch heute blockiert sie gemeinsam mit der Letzten Generation in Berlin Straßen. Dazu sagt sie:
“Schließt euch alle dem friedlichen zivilen Widerstand der Letzten Generation an! Diese Menschen blockieren widerwillens, aber vernĂŒnftigerweise Straßen, in Übereinstimmung mit dem letzten Bericht des IPCC. Die Alternative heißt: ‘Alles Leben auf Erden zu riskieren!’ (Johan Rockström, Potsdam Institut fĂŒr Klimafolgenforschung)”

Janine O'Keeffe
Janine O’Keeffe

Die Letzte Generation fordert von Bundeskanzler Scholz, dass es keine neuen Bohrungen nach Öl in der Nordsee geben darf. Stattdessen muss Öl gespart werden. Einfache Schritte dazu sind ein Tempolimit und kostenloser öffentlicher Nahverkehr. Eine entsprechende Stellungnahme von Scholz wird die friedlichen Störaktionen beenden.

[3] Art. 20a GG: „Der Staat schĂŒtzt auch in Verantwortung fĂŒr die kĂŒnftigen Generationen die natĂŒrlichen Lebensgrundlagen (
) durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.“

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon (NEU!): +49 3023591611
E-Mail: [email protected]

Online-VortrÀge

Jeden Donnerstag & Sonntag auf Zoom!

Ein Vortrag ĂŒber die Klimakatastrophe, die Verleugnung der RealitĂ€t und die Möglichkeit, Verantwortung zu ĂŒbernehmen an diesem einzigartigen Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte.  Der erste Schritt, um aktiv zu werden!

DEINE SPENDE ZÄHLT!

Bist du ĂŒberzeugt, dass sich alles Ă€ndern muss? Hast du genug von der Ignoranz und TrĂ€gheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterstĂŒtzen, das zu tun.