Ungehorsame Versammlungen in zehn Städten

– Letzte Generation startet mit Schwung in den WiderstandsfrĂĽhling –

Ungehorsame Versammlung heute in Karlsruhe.
(c) Letzte Generation  Weitere Bilder aus den jeweiligen Städten hier.

In Berlin, Bremen, Freiburg, Karlsruhe, Köln, Leipzig, MĂĽnchen, Regensburg, Stuttgart und auf RĂĽgen finden derzeit von der Letzten Generation organisierte Ungehorsame Versammlungen statt. Neben eingefleischten UnterstĂĽtzer:innen der Letzten Generation sind viele BĂĽndnispartner:innen und Menschen gekommen, die zuvor noch nie mit der Letzten Generation protestiert haben. 

Die ungehorsamen Versammlungen stehen unter dem Motto “Demokratie braucht Ehrlichkeit”. Die Politik soll ehrlich eingestehen, dass die soziale Ungerechtigkeit im Land untragbar geworden ist. Sie soll ehrlich eingestehen, dass der aktuelle Kurs unsere Gesellschaft schnurstracks Richtung Faschismus und Klimakollaps fĂĽhrt. Denn nur, wenn die Politik hier ehrlich ist, hat die Gesellschaft eine Chance, demokratische Wege aus der Krise zu finden. 
Ganz besonders richtet sich diese Forderung nach Ehrlichkeit an den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. 

Lina Johnsen, Sprecherin der Letzten Generation zeigt sich zufrieden mit den heutigen Protesten:  

“Unsere neue Strategie geht voll auf! Wir haben gerade viel Rückenwind und es sind viele neue Menschen dazu gekommen, die mit uns gemeinsam Widerstand leisten! Ich glaube der Wunsch nach mehr Ehrlichkeit und Gerechtigkeit bewegt die Menschen gerade sehr!”


Sprecher der Letzten Generationen Theodor Schnarr erklärt das Ziel der ungehorsamen Versammlungen: 

“Wir müssen den Verbrauch von fossilen Energien im Eiltempo herunterfahren, um die Klimakatastrophe einzudämmen. Wenn wir aber einfach einen CO2-Preis erheben, der nicht einmal an die Bevölkerung zurückgezahlt wird, können sich die Ärmsten Grundbedürfnisse wie Heizen nicht mehr leisten. Gleichzeitig verbrauchen die Reichsten weiter neunmal so viel wie der Durchschnitt, weil hohe Preise für sie völlig egal sind. Das ist eine untragbare soziale Ungerechtigkeit, die unsere Gesellschaft sprengen wird. Wir möchten eine ehrliche Debatte darüber in der Politik anstoßen! Deswegen fordern wir auch Frank-Walter Steinmeier auf, sich hinter unsere Erklärung zu stellen. Wenn wir über soziale Ungerechtigkeit und die Klimakatastrophe nicht endlich ehrliche Debatten führen, wird unsere Demokratie daran zugrunde gehen.”

Mehr über die CO₂-Preise, gerechte Rationierung, die dem Überkonsum der Reichen eine Grenze setzt und soziale Ungerechtigkeit lesen sie in unserer Erklärung.