Sitzblockaden am Potsdamer Platz, Berlin

UnterstĂĽtzer:innen der Letzten Generation besetzen heute seid 8 Uhr den Potzdamer Platz in Berlin. Weitere Bilder hier.

Berlin, 06.10.2023 – Gegen 8:00 Uhr strömten mehrere Dutzend UnterstĂĽtzer:innen der Letzten Generation den Potsdamer Platz in Berlin.  Ein groĂźes Polizeiaufgebot konnte nicht verhindern, dass sich neun Demonstrant:innen mit den Händen auf die Fahrbahn klebten. Sie zeigen Banner mit der Aufschrift “Weg von fossil – hin zu gerecht.  Erneut wird so heute verdeutlicht: An der Klimakatastrophe und dem damit verbundenen politischen Versagen gibt es kein Vorbeikommen.

Silvia Klesz erklärt weiter: “Scholz weiß genau, dass er die Unwahrheit sagt, wenn er behauptet, er habe alles im Griff. Die Wahrheit ist: Entweder gestalten wir jetzt aktiv die Wende, weg von fossil, hin zu gerecht, oder unsere Lebensgrundlagen werden uns in den nächsten Jahrzehnten um die Ohren fliegen. Scholz drückt sich um diese Wahrheit und lässt uns alle ins offene Messer der Klimakatastrophe laufen. Damit dies sichtbar wird, besetzen wir heute in unübersehbarer Zahl zentral in Berlin den Potsdamer Platz.”

Schon vor zwei Jahren war klar, dass wir vermutlich bereits 2030 die 1,5 Grad ĂĽberschreiten werden. [1]  Bereits in diesem Jahr lagen die Temperaturen bislang um 1,4 Grad, im September laut aktueller Messungen sogar 1,75 Grad ĂĽber dem vorindustriellen Niveau. [2] 
Beim Extremwetterkongress, der in der letzten Woche in Hamburg stattfand, stellten zahlreiche Expert:innen klar, dass wir uns von dem Wunschdenken, die Pariser Klimaziele noch einhalten zu können, verabschieden mĂĽssen. Jochem Marotzke, Direktor am Max-Planck-Institut fĂĽr Meteorologie in Hamburg, fasst zusammen: „Wir mĂĽssen uns damit abfinden, dass die 1,5-Grad-Grenze ĂĽberschritten werden wird. Damit ist das Pariser Rahmenabkommen in diesem Punkt faktisch gescheitert.“ [3]
Die Regierung Scholz gibt derweil weiterhin an, bis 2045 klimaneutral werden zu wollen, um damit die 1,5 Grad einzuhalten.

Mit jedem Zehntel Grad wird es wahrscheinlicher, dass Klimakipppunkte überschritten werden [4], es kommt dann zu abrupten, irreversiblen Veränderungen. Das bedeutet, die Klimakatastrophe verstärkt sich dann nicht mehr linear, sondern exponentiell. [5]

Carla Rochel (21), Sprecherin der Letzten Generation, die heute gemeinsam mit dutzenden anderen Menschen den Potsdamer Platz besetzt, kommentiert: „Was die Regierung uns erzählt, hat schlichtweg nichts mit der Realität zu tun. Schon heute sehen wir die tödlichen Konsequenzen vergangener Versäumnisse, es ist nicht mehr fĂĽnf vor zwölf, es ist längst zwölf. Mit jeder Tonne CO2, die wir ausstoĂźen, steigt die Gefahr, dass das Klimasystem kollabiert. Wir können nicht länger auf die Wende weg von Ă–l, Gas und Kohle warten, also werden wir protestieren, bis sie startet.“

Zum heutigen Vorgehen der Polizei erklärt Silvia Klesz (57), Sprecherin der Letzten Generation: “Wir sind geschockt, dass einige Berliner Polizisten zur Verhinderung einer Demonstration und einem kurzfristigen Stau auch Verletzungen in Kauf nehmen. So warfen sich heute Beamte zum Teil auf Demonstrant:innen, zerrten unseren Sprecher Theodor Schnarr am Rucksack von der StraĂźe, so dass der Rucksackgurt den Hals zuschnĂĽrte. In einem Fall versuchte ein Polizist einen Demonstranten alleine zu tragen und lieĂź ihn dabei auf den Kopf fallen.” 

Alle beschriebenen Situationen finden sie als Videos in unserem Presseordner zum heutigen Tag: Link.


[1] www.tagesschau.de/wissen/klima/weltklimarat-bericht-klimawandel-101.html
[2] 
www.rnd.de/wissen/wird-2023-das-waermste-jemals-gemessene-jahr-rekordtemperaturen-im-september-2I7H5UAMK5PTRPS4DMCQEIPMT4.html
[3] Wetter-Forscher: 1,5-Grad-Grenze sehr bald ĂĽberschritten | NDR.de – Nachrichten – Hamburg
[4]  www.pik-potsdam.de/~stefan/Publications/Kipppunkte%20im%20Klimasystem%20-%20Update%202019.pdf  , helmholtz-klima.de/aktuelles/kippelemente-im-klimasystem
[5] www.ardalpha.de/wissen/umwelt/klima/klimawandel/kipp-punkte-klima-permafrost-arktis-eis-100.html