Bundeskanzler Scholz auf Katholikentag konfrontiert

“Wo ist der Klimakanzler?”

Ein UnterstĂĽtzer der Letzten Generation konfrontiert Scholz aus dem Publikum
(c) Letzte Generation

Erfurt, 31.05.2024, 13:00 – UnterstĂĽtzer:innen der Letzten Generation und von Scientist Rebellion haben heute eine Podiumsdiskussion mit Olaf Scholz auf dem Katholikentag in Erfurt unterbrochen. Dort sprach der Bundeskanzler mit dem Soziologen Prof. Dr. Matthias Quent und der Präsidentin des Deutschen Caritasverbands Eva M. Welskop-Deffaa zu dem Thema: “Unsere Verantwortung fĂĽr die Demokratie” [1]. WeiĂźe Kittel der unterbrechenden Wissenschaftler:innen unterstreichen: Die Verantwortung des Kanzlers fĂĽr unsere Demokratie liegt darin, ehrlich zur Bevölkerung zu sein. DafĂĽr muss er wissenschaftliche Fakten anerkennen und aussprechen. Hier finden Sie Videos des Protests.

Die Protestierenden ergriffen kurz nach Beginn des Podiums das Wort und stellten klar, dass sie sich nicht mit leeren Worthülsen und Ausflüchten abspeisen lassen. Immer wieder erhoben sich Menschen aus dem Publikum und forderten den Bundeskanzler auf, endlich wissenschaftliche Fakten auszusprechen. Sie thematisierten dabei auch die Kampagne „Hungern bis ihr ehrlich seid“, in deren Rahmen Wolfgang Metzeler-Kick und drei Mitstreiter nun bereits seit bis zu 85 Tagen im Hungerstreik sind [2]. Wolfgang Metzeler-Kick schwebt seit einigen Tagen in akuter Lebensgefahr [3].
Bisher weigert sich Scholz, wissenschaftliche Fakten anzuerkennen und bezeichnet sie als “abstrakte Bekenntnisse” [4].

Unter der im Chor angestimmten Frage “Wo ist der Klimakanzler?” [5] [6] wurden die Protestierenden schließlich aus dem Saal geleitet.

“Olaf Scholz ist als ‘Klimakanzler’ zur Wahl angetreten. Davon haben wir bislang aber noch nicht viel gesehen, ganz im Gegenteil.”, erklärt Niklas H., 17 Jahre. “Erst im April hat der Bundestag eine Reform des Klimaschutzgesetzes beschlossen, welche das Gesetz noch weiter aufweicht. Und jetzt wurde die Bundesregierung schon wieder fĂĽr ihre katastrophale Klimapolitik verurteilt, diesmal vom Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. Ich frage mich, ob Herrn Scholz meine Zukunft egal ist.”

Leonardo Jost, 35, Wissenschaftler an der Uni Regensburg und Mitglied von Scientist Rebellion ergänzt: „Die Wissenschaft ist sich einig, dass die Klimakatastrophe dramatische Folgen fĂĽr die Menschheit hat und haben wird. Die wissenschaftlichen, technischen und finanziellen Lösungen stehen bereit, es scheitert lediglich an der dringend notwendigen politischen Umsetzung. Deshalb muss unser Bundeskanzler Verantwortung ĂĽbernehmen und, auch im Sinne der Hungerstreikenden, endlich ehrlich aussprechen, in was fĂĽr einer Katastrophe wir uns befinden. Nur wenn die  Bevölkerung ehrlich informiert ist, können wir die Krise richtig angehen.”


[2] hungern-bis-ihr-ehrlich-seid.de/
[3] www.welt.de/politik/deutschland/article251746484/Hungerstreik-Klimaaktivist-Metzeler-Kick-an-Tag-83-in-akuter-Lebensgefahr.html 
[4] 
Konkrete Politik statt abstrakter Bekenntnisse – das ist mir wichtig| Instagram
[5] www.spiegel.de/politik/deutschland/olaf-scholz-ein-klimakanzler-nein-kritik-von-spd-klimagruppe-a-eacc03be-d26a-4b7d-b57e-b32727545915
[6] www.zeit.de/green/2021-12/olaf-scholz-spd-klimaschutz-klimakrise-fuehrungsstil