600.000 Euro Spenden fĂĽr Wende zur Klimagerechtigkeit

Crowdfunding fĂĽr Widerstand
der Letzten Generation erfolgreich

Screenshot Spendenkampagne 15.09.20023, 14 Uhr:
www.gofundme.com/f/alle-fur-den-wendepunkt

Berlin, 15.09.2023, 14:25 Uhr – Die Spendenkampagne »Alle für den Wendepunkt« der Letzten Generation wurde heute um 14 Uhr beendet. Das anvisierte Spendenziel von 100.000 Euro wurde um das Dreifache übertroffen und wird von Großspender:innen auf insgesamt 600.000 Euro verdoppelt.

Rolf Meyer (56), Sprecher der Letzten Generation, erklärt: “Mich berührt, wie erfolgreich unsere Crowdfunding-Kampagne ist. Dies macht sichtbar, wie stark der Rückhalt für die Letzte Generation in der Bevölkerung ist und wie viele Menschen die Dramatik und Dringlichkeit der Klimakatastrophe verstehen und unseren Protest unterstützen.”

Das ursprüngliche Spendenziel von 100.000 Euro, ausgerufen mit Hilfe des baden-württembergischen Unternehmers und langjährigen Unterstützers der Letzten Generation, Peter Denk, wurde innerhalb weniger Stunden erreicht. Dadurch, dass sich zwei weitere Großspender:innen der Aktion anschlossen, konnte das Spendenziel auf 300.000 Euro erhöht werden, so dass insgesamt 600.000 Euro Spenden für die unbefristeten Proteste der Letzten Generation in Berlin eingenommen wurden.

Über 4.000 Menschen solidarisierten sich in den letzten 48 Stunden mit der Protestbewegung durch Einzelspenden in Höhe von fünf bis 5.000 Euro. Das Geld wird genutzt, um die am Mittwoch begonnene unbefristeten Proteste in Berlin zu ermöglichen.

Rolf Meyer:  “Wir danken allen Spender:innen von Herzen, dass sie dank ihrer kleinen und groĂźen Zuwendungen unsere Proteste ermöglichen. Auch weiterhin ist es möglich, uns mit Spenden, aber auch ganz praktisch auf der StraĂźe beim Organisieren von Veranstaltungen und vielem mehr zu unterstĂĽtzen. Wir laden alle ein, sich an unseren Protesten fĂĽr eine grundsätzliche Wende – weg von den fossilen Energien bis 2030, hin zu mehr Gerechtigkeit – zu beteiligen.”

Spenden an die Letzte Generation sind weiterhin über unsere Website möglich, werden aber derzeit nicht mehr durch Großspender:innen verdoppelt: letztegeneration.org/spenden/

Für Spender:innen, denen es wichtig ist, gemeinnützig zu spenden, steht dieses Konto für monatliche Dauerspenden zur Verfügung. Mithilfe der Spenden werden Menschen unterstützt, die ihre Berufstätigkeit reduziert haben, um stattdessen gemeinnützig für die Anliegen der Letzten Generation einzutreten: gesellschaftsrat.jetzt/spenden/

Ab dem kommenden Montag wird es zu massiven Verkehrseinschränkungen durch Sitzblockaden und Protestmärsche der Letzten Generation im Großraum Berlin kommen. Ziel der Proteste ist ein schneller Ausstieg aus den fossilen Energien – spätestens bis zum Jahr 2030. Das Zeitfenster, in dem der Klimakatastrophe noch etwas entgegengesetzt werden kann, schließt sich rapide. Die Proteste in Berlin werden fortgeführt, bis der Wendepunkt erreicht ist und die Bundesregierung das Thema angemessen ernst nimmt.

Bereits jetzt gilt: Jede weitere ausgestoßene Tonne CO2 bringt uns ein Stück näher an den Punkt, an dem das Klima vollständig kollabiert. Der letzte Synthesebericht des Weltklimarats beschreibt die Notwendigkeit eines sofortigen Wandels. Notwendig seien “schnelle und tiefgreifende sowie in den meisten Fällen sofortige Senkungen der Treibhausgasemissionen in allen Sektoren in diesem Jahrzehnt” [1].

[1] www.de-ipcc.de/media/content/Hauptaussagen_AR6-SYR.pdf , S.3